Neue Arbeitsgruppe zur Weiterentwicklung eines familienfreundlichen Höchst



Höchst, Mai 2022: Die KinderCampus GmbH und die Gemeinde Höchst etablieren eine neue Arbeitsgruppe mit Experten zum Thema „Kinder- und familienfreundliches Höchst. Für eine chancengerechte Entwicklung unserer Kinder.“


2013 wurde der KinderCampus eröffnet. Seit Beginn vereint der KinderCampus eine Vielzahl an Angeboten für Familien mit Kindern in Höchst und im Rheindelta.


Die Gemeinde Höchst betreibt seit 2013 das Kinderhaus im KinderCampus als öffentliche Kinderbetreuungseinrichtung für Kinder zwischen 1 und 6 Jahren. Die Räumlichkeiten dafür wurden vom Eigentümer 10 Jahre kostenfrei zur Verfügung gestellt.


Die KinderCampus GmbH verwaltet das Gebäude, betreibt die CampusKüche und setzt über die ProjektWerkstatt zahlreiche Projekte für Familien in Höchst um. Dazu zählen u.a. BabyCafé und KrabbelCafé, KreativWerkstätten, Freitagsgeschichten u.v.m.



Arbeitsgruppe „Kinder- und familienfreundliches Höchst für eine chancengerechte Entwicklung unserer Kinder“


Aufgrund inhaltlicher Differenzen und Unstimmigkeiten bzgl. der weiteren Ausrichtung des Kinderhauses im KinderCampus hat sich der Eigentümer des KinderCampus Anfang des Jahres dazu entschlossen, den Mietvertrag zu kündigen. Mehrere Gespräche mit Bürgermeister und Bildungsgemeinderätin im Vorfeld brachten kein zufriedenstellendes Ergebnis.


Um den Familien in Höchst aber weiterhin die bestmögliche Unterstützung anbieten zu können, hat sich der Eigentümer nun entschlossen, die Kündigung vorerst ruhend zu stellen. Gemeinsam mit dem Gemeindevorstand wurde die Einrichtung einer Arbeitsgruppe „Kinder- und familienfreundliches Höchst für eine chancengerechte Entwicklung unserer Kinder“ beschlossen.


Alle wichtigen Akteure sollen gemeinsam ein zukunftsfähiges und partnerschaftlich-aufgebautes Konzept für die Kinderbetreuung und die Familienangebote in Höchst erarbeiten. Begleitet wird die Arbeitsgruppe von Christoph Hackspiel (Präsident der österreichischen Liga für Kinder- und Jugendgesundheit) und Angelika Dreher (five i´s).


Dieser Prozess ermöglicht eine zukunftsfähige Weiterentwicklung der Familien- und Betreuungsangebote in Höchst. Die Bedürfnisse der Familien werden dabei in den Vordergrund gestellt.


Die Ergebnisse der Arbeitsgruppe sollen im Jänner 2023 vorgestellt werden.  Mitglieder der Arbeitsgruppe sind: Michaela Blum (Leitung Kinderhaus und Kindergartenkoordination), Jasmin Lederer (Geschäftsführung KinderCampus), Ilse Schwarzer (Leitung Kinderstube), Herbert Sparr (Bürgermeister), Michaela Müller (Gemeinderätin).