Alle offenen Türchen

Hier findet ihr alle bisher geöffneten Türchen! Viel Spaß!




Vanillekipferl mit Mandeln 

(Rezept von Birgit, ProjektWerkstatt)



Zutaten

Teig:
250 g glattes Mehl
210 g Butter/Margarine
100 g geriebene Mandeln
70 g Staubzucker


zum Wälzen:

150g Staubzucker

2 Pkg. Vanillezucker



Zubereitung


1. Mehl, Butter, Mandeln und gesiebter Staubzucker vermischen und rasch zu einem Teig verkneten. 20 Minuten im Kühlschrank rasten lassen.


2. Aus dem Teig daumendicke Rollen formen, 1 cm große Stückchen abschneiden, zu Röllchen wälzen und zu Kipfelchen formen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und ca. 10 Minuten bei 180 Grad Ober-/Unterhitze hell backen.


3. Staubzucker und Vanillezucker mischen und die heißen Kipfel darin wälzen.


Weihnachtsmänner-Fingerspiel - 5 klitzekleine Weihnachtsmänner


5 klitzekleine Weihnachtsmänner gehen in den Wald.

(5 Finger zeigen)


Sie wollen eine Tanne holen, denn Weihnachten ist bald.

(Aus Händen eine Tanne blinden)


Der erste sagt:“Puh, ist die schwer!“

(Daumen zeigen)


Der Zweite sagt:“Ich kann nicht mehr.“

(Zeigefinger zeigen)


Der Dritte heult:“Es piekt, oh weh!“

(Mittelfingen zeigen)


Der Vierte stolpert in den Schnee.

(Ringfinger zeigen)


Der Fünfte, der Kleinste,

(Kleinen Finger zeigen)


hat sich stark gemacht

(Muskeln zeigen)


und hat den Baum nach Haus gebracht.

(Baum tragen über der Schulter andeuten)


Hier ist noch ein Video dazu:

www.kita-turnen.de/fingerspiel-5-klitzekleine-weihnachtsmaenner-fingerspiel-zu-weihnachten


Glitzersterne basteln



Das brauchst du dazu:

- Eisstiele/Holzstäble
- Verschiedene Glitzersterne, 
Pailletten etc.
- Kleber (am besten Heißkleber)

- Schnur



Bastelanleitung


Klebe jeweils 4 Stäbchen in der Form eines Sterns übereinander. Nun kannst du ihn nach Lust und Laune mit bunten Glitzersternen, Pailletten etc. verschönern.


Zum Schluss befestigst du noch eine Schnur (wenn du ihn aufhängen möchtest) und schon ist dein toller Glitzerstern fertig!


Viel Spaß!



Wohltuende Handmassage



Du kannst zuerst eine Hand für einen längeren Zeitraum massierst und danach die andere oder du wechselst zwischen den beiden Händen hin und her. Mach es einfach so, wie es demjenigen, den du massierst, angenehm ist.


Das brauchst du für eine Handmassage:

- eine entspannte Atmosphäre
- idealerweise etwas Massageöl
- eine angenehme Sitz- oder Liegeposition


Anleitung für eine Handmassage:

Stütze die zu massierende Hand mit einer deiner Hände und streiche gleichmäßig über die gesamte Hand von den Fingerspitzen bis zu den Ellenbogen. Streiche danach sanft zurück.


Massiere die einzelnen Finger. Arbeite dich dabei vom Daumen bis zum kleinen Finger und von der Fingerspitze bis zu den Knöcheln vor.


Ziehe sanft an den einzelnen Fingern. Passe den Druck deinem Gegenüber an. Lockere anschließend die Finger einzeln, indem du sie leicht kreisförmig bewegst. So kannst du Verspannungen lösen.


Streiche mit zwei Fingern die Räume zwischen den Fingern aus. Arbeite dich dabei von den Fingerspitzen in Richtung Handgelenk vor.


Zum Schluss massiere die Handinnenflächen mit deinem Daumen der freien Hand in kreisförmigen Bewegungen.


Hier findest du die Anleitung dazu:

https://utopia.de/ratgeber/handmassage-anleitung-fuer-eine-wohltuende-massage/




Nikolaus, Nikolaus, lieber Mann



Nikolaus, Nikolaus, lieber Mann,

klopf an unsre Türe an!
Wir sind brav, drum bitte schön,

lass den Stecken draußen steh’n!


Nikolaus, Nikolaus, huckepack,

schenk uns was aus deinem Sack!

Schüttle deine Sachen aus,
gute Kinder sind im Haus!


Wir wünschen euch einen tollen Nikolaustag!




Wer hat die längste Orangenschale?

 

Spielanleitung

Bei diesem Spiel geht es um Geschicklichkeit: Jedes Kind bekommt eine Orange (oder alternativ eine Mandarine).

Nun sollen alle ihre Orange schälen, und zwar so, dass sie ein möglichst langes Stück der Schale erhalten!

Gewonnen hat das Kind mit der längsten Orangenschale!

Viel Spaß!





Zimtschnecken - Plätzchen

(Rezept von Jasmin, KinderCampus)


Zutaten

180g Dinkelmehl
1 Eigelb
60g Butter + 20g für die Füllung
60g Frischkäse

65g Zucker + 40g für die Füllung

1/2 Pck. Backpulver

1 Pck. Vanillezucker

3 Esslöffel Zimt


Zubereitung

60g geschmolzene Butter und den Frischkäse verrühren. 65g Zucker, das Eigelb und den Vanillezucker dazugeben. Mehl und Backpulver vermischen und unterrühren. Im Anschluss die Zutaten zu einem schönen glatten Teig kneten.


Nun rollst du den Teig zu einem Rechteck aus (ca.20x30cm). Am besten legst du eine Frischhaltefolie unter – die wirst du gleich noch brauchen.


Zimt und den restlichen Zucker mischen. 20g Butter schmelzen und zu der Mischung hinzugeben. Die Masse, die hierbei entsteht, verstreichst du nun auf dem Teig.


Mithilfe der Frischhaltefolie vorsichtig den Teig von der schmalen Seite her aufrollen und für 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.


Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.


Den Teig in Scheiben (ca. 0,5cm) schneiden, mit genügend Abstand auf ein Backpapier legen und für etwa 12 Minuten backen.






Weihnachtsbäume basteln


Das brauchst du dazu:


- Pappkarton

- grüne Wolle

- Pompons, Glitzersterne etc.

- Kleber



Bastelanleitung

Schneide aus Pappkarton ein Dreieck in der Form eines Weihnachtsbaumes aus.


Wickle nun die Wolle rundherum und klebe oder binde die Enden fest.


Zum Schluß kannst du deinen Baum noch schön schmücken, indem du Pompons oder Glitzersterne aufklebst.


Viel Spaß!



In meinem kleinen Apfel


Hier könnt ihr das Lied anhören:
https://www.youtube.com/


Hier ist der Text zum Mitsingen!


In meinem kleinen Apfel,
Da sieht es lustig aus:
Es sind darin fünf Stübchen,
Grad wie in einem Haus.


In jedem Stübchen wohnen
Zwei Kernchen schwarz und fein,
Die liegen drin und träumen
Vom lieben Sonnenschein.


Sie träumen auch noch weiter
Gar einen schönen Traum,
Wie sie einst werden hängen
Am lieben Weihnachtsbaum.


Weihnachtsturnen


Und so geht‘s:


Es ist ganz einfach ein Musikstoppspiel. Sobald die Musik läuft, dürfen 
die Kinder frei durch den Raum herum springen und hüpfen. 


Wenn die Musik stoppt, wird ein Gegenstand in die Höhe gehalten. 
Nun muss jedes Kind eine der folgenden Bewegungen passend zum 
Weihnachtsobjekt machen:


Kerze – ganz gerade stehen und Arme in die Luft strecken, Hände zusammen


Stern - auf dem Bauch liegen und Beine und Arme von sich strecken.


Weihnachtskugel - sich ganz klein machen und zusammen rollen


Feder – Schneeengel auf dem Rücken liegend machen, mit Beinen und Armen auf und ab.


Geschenkband - Ein Kind ist das Geschenk, das andere bindet sich um es herum (Mit den Armen das Geschenkkind umarmen)


Viel Spaß!


Blätterteig - Tannenbäume


Zutaten

1 Packung Blätterteig
ca. 6 Scheiben gekochter Schinken
1 Eigelb
Thymian
2 rotschalige Äpfel
20 Holzspieße


Zubereitung

1. Holzspieße in kaltem Wasser einweichen. Blätterteig samt Backpapier entrollen. Mit Schinken belegen und in ca. 20 Streifen (jeweils ca. 2 x 24 cm) schneiden. 


2.  Holzspieße trocken tupfen. Jeden Teig-Schinken-Streifen schlangenförmig auf einen Holzspieß stecken. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Eigelb und 1 EL Wasser verquirlen. Teigstreifen damit einstreichen. Im vorge­heizten Backofen bei 210°C (Umluft) 12–14 Minuten backen. 


3. Thymian waschen und hacken. Äpfel waschen. Schale ca. 5 mm dick abschneiden. Daraus ca. 20 Sternchen ­ausstechen und als Spitze auf jeden Spieß stecken. Restliche Äpfel anderweitig verwenden. Mit Thymian bestreuen. 




Schneeflockenbild malen


Das brauchst du dazu:
- ein Blatt Papier
- Wasserfarben
- Washi-Tape


Bastelanleitung

Klebe das Washi-Tape in Form einer Schneeflocke auf ein Blatt Papier.
Nun male mit Wasserfarben darüber. Wenn dein Bild getrocknet ist, kannst du das Washi-Tape abziehen und schon ist dein Schneeflockenbild fertig.


Viel Spaß!



Kindermassagegeschichte


Der Weihnachtsmann wird früh am Morgen wach, öffnet das Fenster und reibt sich erstaunt seine Augen.
Rücken nach rechts und links ausstreichen, Hände kreisen auf dem Rücken


Über Nacht sind seine Rentiere von der Koppel verschwunden. Schnell läuft er hinaus.
Hände laufen schnell über den Rücken


Er läuft nach rechts, er läuft nach links, sogar hinter das Haus geht er gucken.
Hände laufen von rechts nach links


Aber nirgendwo sieht er seine Rentiere. Da entdeckt es im Schnee eine Spur. Er beugt sich herab und prüft sie – ja, es ist ein Abdruck von einem Rentier.
Rentiertapsen mit dem Finger auf den Rücken malen


Langsam verfolgt er die Spur.

Langsam über den Rücken laufen


Er kommt an einem Baum vorbei, ein Windstoß wackelt an den Ästen und der Schnee rieselt auf den Weihnachtsmann herab.
Finger trommeln schnell über den Rücken


Dann kommt er an einen Bach, der noch nicht zugefroren ist.
Über den Rücken Wellen malen


Der Weihnachtsmann geht nach links und entdeckt plötzlich seine Rentiere. Sie stehen am Bach und trinken. Leise schleicht er sich heran.
Mit den Fingern nach links laufen


Er greift nach Rudolf, dem Chefrentier, schwingt sich auf den Rücken und galoppiert zurück zu der Koppel.
Hände galoppieren über den Rücken


Das ist ja gerade noch einmal gut gegangen.


Hier findet ihr diese und noch andere Massagegeschichten
https://www.kita-turnen.de/verschwundene-rentier-massage-entspannung/

Last-Minute-Weihnachtsgeschenk


Für die wohl einfachste Handcreme, die man sich denken kann, benötigst du nur zwei Zutaten und wenige Minuten Zeit.


Zutaten für einen kleinen Vorrat

160 g Kokosöl
140 g Sheabutter (alternativ Kakaobutter)


Zubereitung

1. Sheabutter im Wasserbad schmelzen: Sheabutter in eine Schüssel geben. Etwas Wasser in einem Topf  erhitzen, die Schüssel hineinstellen und die Sheabutter bei mittlerer Hitze im Wasserbad schmelzen lassen.


2. Kokosöl zur verflüssigten Sheabutter geben: Die Schüssel mit der flüssige Shea-Butter aus dem Wasserbad nehmen, das Kokosöl hinzugeben und beide Zutaten gründlich miteinander verrühren. Nach Bedarf eine Konsistenz-Probe machen, indem eine kleine Menge zum Erkalten auf einen Teller gegeben wird. Je nachdem, ob die Creme zu fest oder zu flüssig ist, noch etwas Sheabutter oder Kokosöl hinzufügen.


3.Handcreme abfüllen: Die fertige Handcreme in einen sauberen Cremetiegel oder ein Schraubglas abfüllen und auskühlen lassen.



Das Rezept findet ihr auf:
https://www.smarticular.net/handcreme-selber-machen-rezept-anleitung/

Dukatenplätzchen

(Rezept von Birgit, ProjektWerkstatt)


Zutaten

250 g Mehl
1 TL Backpulver
120 g Butter/Margarine
1 Ei
80 g gesiebter Staubzucker
1 Packung Vanillezucker
Marillenmarmelade
Schokoladenglasur



Zubereitung


1. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und auf die Arbeitsfläch sieben. Mit Butter/Margarine vermischen. Ei, Staubzucker und Vanillezucker dazugeben und alles rasch zu einem Terig verkneten. 30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen.


2. Den Teig ausrollen und Kreise ausstechen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und bei 200 Grad Ober-/Unterhitze hell backen.


3. Immer einen Keks mit Marillenmarmelade bestreichen und einen weiteren draufsetzen. Zum Schluß noch zur Hälfte in Schokolade tunken und trocknen lassen.


Bei Theodor zu Weihnachten


Eine dicke Schneeschicht hatte sich über die Dächer der kleinen Mäusesiedlung gelegt. Alle Schornsteine qualmten bereits und vor den Türen standen Laternen, um die Häuschen zu beleuchten. „Nichts riecht schöner als Deine Kekse, Mami“, quiekte der aufgeregte Theodor. Er trippelte mit seinen langen Füßchen in der Küche auf und ab.


Als ihn seine Freunde am nächsten Tag auf dem Weg vom Mäusekindergarten begleiteten, roch es vor Theos Häuschen bereits nach köstlichen Leckereien.


Die kleine Spitzmaus Lissi fragte: „Bei Euch duftet es zur Weihnachtszeit immer so toll, Theo. Welche Kekse backt deine Mama denn heute?“ „Ich glaube es sind frische Lebkuchenplätzchen. Die habe ich mir so sehr gewünscht!“


Theodor war ziemlich stolz darauf, dass seine Mama so gut backen konnte. Er wollte sich am Nachmittag in der Küche nützlich machen und ihr bei den Vorbereitungen helfen.


Gemeinsam wurden alle Zutaten abgemessen und in einer großen Schüssel verrührt. Es duftete bereits nach leckeren Lebkuchen und Theo konnte es kaum abwarten, den Teig auf dem großen Küchentisch auszurollen. Hier und da landete etwas Mehl auf dem Boden und auch die Butter klebte hartnäckig an seinen pelzigen Händchen. Seine liebste Aufgabe war es, die Kekse auszustechen und sie so vorsichtig wie möglich auf dem Backblech zu verteilen.


Nur kurze Zeit später standen die knusprigen Lebkuchen auf dem Fensterbrett. Dort kühlten sie langsam  ab, um dann mit süßen und klebrigen Leckereien verziert zu werden. Theo kannte niemanden, der so ordentlich die Kekse mit Zuckerguss verzieren konnte, wie seine Mama.


Als alle Plätzchen fertig waren, wurde die eine Hälfte in eine Vorratsdose für den Mäusekindergarten verstaut. Die andere Hälfte sollte als Christbaumschmuck dienen. In ein paar Tagen stand schon Weihnachten vor der Tür. Dann durfte Theo den grünen, buschigen Baum im Wohnzimmer mit den selbst gemachten Lebkuchenplätzchen schmücken.


Als Theo am Abend im Bett lag, dachte er bereits daran, wie er am nächsten Tag mit einer 
vollgefüllten Keksdose im Kindergarten erscheinen würde. In seinen Träumen versammelten sich alle Kinder um ihn herum, um einen Keks zu probieren. Theodor konnte wirklich stolz auf seine Plätzchen sein.



Diese und noch weitere Geschichten findet ihr auf www.zitronenbande.de


Weihnachtspuzzle basteln


Bastelanleitung


Schneide aus Pappkarton Quadrate in der Größe von ca. 15x15 cm. Such dir winterliche Motive aus und zeichnet sie mit Bleistift vor.


Anschließend kannst du die Motive mit einem Filzstift nachfahren. Schneide die Puzzles in mehrere Teile und schon kanns los gehen.


Je ähnlicher die Motive und je mehr Teile du hast, desto schwieriger wird es.


Viel Spaß!


Hier ist noch die Anleitung dazu: 
www.kindergartenblog.ch

Weihnachtswimmelbild

Auf www.lottewagner.com findet ihr noch weitere lustige Wimmelbilder.



Geschenke aus Salzteig basteln


Salzteigrezept:

- 2 Tassen Mehl
- 1 Tasse Salz
- 1 Tasse Wasser
- 1 TL Öl


Zubereitung

Alle Zutaten in einer großen Schüssel zum einem festen Teig kneten. 
Dieser kann dann sofort weiter verarbeitet werden.
 
Die fertigen Werke ungefähr 1 Tag bei Zimmertemperatur trocknen. Nach 
diesem Tag Salzteig je nach Dicke der Kreation für 1 – 2 Stunden im Ofen 
bei ca. 50 Grad trocknen lassen. 


Hier findet ihr ein paar Beispiele, was ihr aus dem Teig alles basteln könnt:
www.einfachstephie.de/weihnachtsgeschenke-basteln-mit-kindern-salzteig-2/
www.mamatragmich.de/weihnachtsgeschenke-aus-salzteig/


Bratapfel - Dessert


Zutaten:

Für die Apfelschicht
- 5 Äpfel (ca. 500 g)
- ½ Vanilleschote
- 50 g Butter
- 70 g brauner Zucker
- 1 Prise Zimt
- 3 EL Apfelsaft 


Für die Creme
- 250 g Mascarpone
- 250 g Magerquark
- 3 EL brauner Zucker
- ½ Vanilleschote
- Spekulatius zur Dekoration


Zubereitung

Äpfel schälen, entkernen und klein würfeln. Vanilleschote halbieren und auskratzen. Butter, Zucker,  Vanillemark und Zimt in einen Topf geben und kurz köcheln lassen. Wenn der Zucker etwas karamellisiert  ist Apfelstücke und Apfelsaft hinzugeben. Etwa 5 Minuten köcheln lassen. Apfelstücke mit einem  Siebschöpfer aus dem Topf nehmen und in eine Schüssel geben. Die Soße noch weiterköcheln lassen bis  sie etwas eingedickt ist. Die Apfelstücke wieder hinzugeben.


Für die Creme Mascarpone, Magerquark, Zucker und das Mark der zweiten Vanilleschote-Hälfte  miteinander verrühren. 


Nun kannst du die Äpfel und die Creme in Gläser schichten und zum Schluss noch die Kekse darüberbröseln.




Lina und der Wackelstern


Die Geschichte zum Vorlesen findet ihr hier: Geschichte - Lina und der Wackelstern


Hier findet ihr die Geschichte als Hörbuch: Hörbuch - Lina und der Wackelstern



Wir wünschen euch eine schöne Weihnachtszeit!